Brahmsstraße 9-11 | 32791 Lage | Tel.: 05232 /95010

Leitziele

  • Erziehen zu eigenverantwortlichem und sozialem Handeln
  • Begleiten durch individuelle Beratung
  • Qualifizieren durch individuelle Förderung

Rahmenkonzept

Im Zuge des gesellschaftlichen Wandels kommt einer Schule die Aufgabe zu, einen immer größeren Anteil der Erziehungsarbeit zu übernehmen. Der Hauptschule Maßbruch ist es ein großes Anliegen in diesem Bereich professionelle Arbeit zu leisten. Alle in unserer Schule Verantwortlichen begegnen den Schülerinnen und Schülern als Vorbild, verhalten sich zugewandt, handeln konsequent und nehmen jeden in seiner Persönlichkeit an. Gemeinsam mit den Eltern schaffen wir ein positives Lernklima mit klar abgesteckten Grenzen; dies gibt Geborgenheit, verbunden mit Klarheit und Sicherheit im Erkennen und Erleben von Werten und Normen und bildet die Basis, auf der dann Bildung aufgebaut werden kann.

Schülerinnen und Schüler, die nach der Grundschulzeit zu uns kommen, haben oft Misserfolge erlebt und dadurch die Freude am Lernen verloren. Deshalb ist es uns wichtig ihr Selbstbewusstsein zu stärken und das Interesse am Lernen wieder neu zu wecken. Unser Unterricht basiert auf dem Erwerb von Kompetenzen. Das heißt, neben den fachlichen werden methodische, soziale und kommunikative Kompetenzen trainiert, damit unsere Schülerinnen und Schüler befähigt werden den Anforderungen einer sich immer schneller verändernden Umwelt gerecht zu werden. Mittels gemeinsamer Zielsetzungen und Absprachen gemäß den Lehrplänen mit anschließender Überprüfung des Lernerfolgs qualifizieren wir die Schülerinnen und Schüler für ein erfolgreiches Abschneiden bei zentralen Überprüfungen. Unterstützung zum Erreichen dieser Ziele erhält jede Schülerin und jeder Schüler durch ein größtmögliches Maß an individueller Förderung.

Dies ist eine der Zielsetzungen im verbindlichen Ganztagsangebot der Schule. Darüber hinaus erleben die Schülerinnen und Schüler die Schule als Lern- und Lebensort, während Eltern durch eine verlässliche Schulzeit Sicherheit für die Strukturierung ihres Alltages gewinnen. Wir wissen, dass Bewegung eine wichtige Voraussetzung für Gesundheit und Lernfähigkeit ist. Als „bewegungsfreudige Schule“ sind wir darauf bedacht in möglichst vielen Situationen – innerhalb und außerhalb des Unterrichtes – die Schülerinnen und Schüler die positive Wirkung der Bewegung erfahren zu lassen.

Wir beraten Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern in den Bereichen der Erziehung, des Lernens und in Fragen der geeigneten Schul- und Ausbildungsform. Durch ein schon früh installiertes Coaching – in enger Kooperation mit außerschulischen Partnern und Experten – führen wir die Schülerinnen und Schülern zur Ausbildungsreife. Unser Ziel ist es, dass jede Schülerin und jeder Schüler einen Abschluss erhält. Dazu entwickeln wir bei ihnen das Bewusstsein in sozialer Eigenverantwortung ihren Platz sowohl im Leben als auch in der Arbeitswelt zu finden. Wir befähigen sie durch eigene Erfahrungen den Anforderungen in der Berufswelt bzw. in geeigneten weiterführenden Schulen gewachsen zu sein.